Honoratioren 2017

Visionäre Persönlichkeiten und inspirierende Menschen

Sie sind Magier der Emotionen und Jongleure der Organisation. Sie haben Visionen Wirklichkeit werden lassen, die Kraft der Inszenierung erkannt und zur Meisterschaft gebracht. Ihnen ist die Austrian Event Hall of Fame  gewidmet. Vor drei Jahren feierte die „Hall of Fame des Österreicheichischen Events“ ihre Premiere. Am 18.Mai  2017 wurden abermals drei außergewöhnliche Persönlichkeiten ausgezeichnet. Erhard Busek, Rudolf Lumetsberger und Peter Schröcksnadel standen im Rampenlicht der Gala im Casino Baden. Damit wurden in der Austrian Event Hall of Fame bereits dreizehn Frauen und Männer für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Sie alle sind Visionärinnen und Visionäre des heimischen Live-Marketings.



Erhard Busek ist ein Schwergewicht der österreichischen Innenpolitik in einer Vielzahl von Positionen vom Vizekanzler und Wissenschaftsminister bis zum ÖVP-Chef. Er ist als europäischer Vordenker, feinfühliger Intellektueller und Mastermind unzähliger kultureller und wissenschaftlicher Aktivitäten mit Ehrungen und Orden vielfach ausgezeichnet worden. Die Emba zeichnet Erhard Busek für die Entdeckung des Eventpotentials der Wiener Innenstadt aus. Er hat gemeinsam mit dem kongenialen Jörg Mauthe und seinem Impresario Alf Kraulitz das Wiener Stadtfest erfunden, aus heutiger Sicht ein Musterbeispiel für Erlebnis-Marketing, das alle Sinne anspricht, Emotionen berührt, eine Botschaft transportiert.

Erhard Busek hat als „bunter Vogel“ der Wiener Kommunalpolitik die Jugend abgeholt, in einer damals jenseits der Hochkultur ziemlich grauen Stadt. Er hat den Nerv getroffen, mit viel Gespür die brach liegenden Emotionen der Jungen und der Bürger angesprochen. Er hat das Dornröschen wach geküsst, die Stadt fröhlicher, schöner, lebenswerter gemacht. Rathausplatz, Donauinsel, Grätzelfeste oder Silvesterpfad  sind Folgewirkungen, die zum Ruf Wiens als lebenswerteste Stadt der Welt beitragen.

 

Rudolf Lumetsberger setzt seit mehr als 24 Jahren Standards in der österreichischen Incentive- und Eventbranche. Einzigartige Erlebnisse, professionellstes Projektmanagement und exzellente Umsetzung sind die Säulen, auf die er seine Gesellschaft für Erlebnismarketing baut. Projekte in 75 Ländern der Erde haben ihm internationale Anerkennung gebracht. Er ist gefragter Vortragender der SITE University and Conference, der weltweiten Vereinigung von Incentive- und Eventagenturen.

Die von ihm entwickelten Eco-, Social- und Business-Expeditionen führen Kunden und deren Zielgruppen rund um den Erdball. Er ist Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit, und hat mit „Eco Efficient Events“ einen Wertmaßstab entworfen, der Erlebnisse mit Nachhaltigkeit verbindet und auf 3 Prinzipien beruht: Werte erleben. Ressourcen schonen. Gesellschaftlich engagieren. Im Laufe der Jahre wurden viele Öko- und Sozialprojekte insbesondere in Afrika (zB mit Jane Goodall, SOS Kinderdorf) unterstützt und klimaneutrale Events umgesetzt.

Die österreichische Eventbranche sieht in Rudolf Lumetsberger einen Garanten für Kreativität, Innovation und Qualität, ein Vorbild für die Live-Marketing Generation von Morgen.

Peter Schröcksnadel führt den Österreichischen Skiverband seit 1990. In dieser Zeit wurde Skigeschichte geschrieben. Die Erfolge der alpinen Skifahrer setzten sich auf den Loipen und den Schanzen der nordischen Bewerbe in einem bis dahin für unmöglich gehaltenem Ausmaß fort und auch in den neuen Sportarten, auf Snowboard, Trick-Ski und auf den Parallelpisten konnte sich Österreich profilieren. Schröcksnadel hat den österreichischen Spitzensport im Winter völlig neu strukturiert. Er hat die großen Ski-Events von den Weltmeisterschaften in St. Anton, Schladming oder der Ramsau bis zur Vier-Schanzen-Tournee professionalisiert und hat als erfolgreicher Unternehmer die Tourismuslandschaft im Winter neu definiert.